10.000 fehlende Unterkunftsplätze für Migranten in Berlin – Beschlagnahmungen möglich

In Berlin stehen die Erstaufnahmen noch offen. Die Hauptstadt wird derzeit von 300 Migranten am Tag überrannt. Um sie unterzubringen, will Sozialsenatorin Katja Kipping auch Beschlagnahmungen nicht mehr ausschließen. Es ist eine logische Entwicklung. Von Matthias Nikolaidis

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit