„15-Jähriger“ sticht 14-Jährigen nieder: Mehrere schwere Messerstechereien in Hamburg

Hamburg. Am Bahnhof Farmsen eskalierte am Freitagabend ein Streit, bei dem dann ein „15-Jähriger“ ein Messer zückte. Das 14-jährige Opfer wurde an der Schulter getroffen und mit lebensgefährlichen Verletzungen von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Nur wenig später wurden drei junge Männer von einer Fünfergruppe niedergestochen.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit