23 Prozent der Deutschen klagen über erhebliche Impfnebenwirkungen

Es ist bestürzend, dass laut INSA-Umfrage fast jeder Vierte – 23 Prozent – angibt, „erhebliche Nebenwirkungen“ nach einer Covid-Impfung verspürt zu haben, während nach den offiziellen Daten nur bei 0,5 Prozent der Geimpften „Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen“ vorliegen. Von Boris Reitschuster

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit