500 Betten nur für Männer – Dresdner Messe wird Flüchtlingsunterkunft

Dresden. Unter Hochdruck schrauben Handwerker und Messebauer derzeit auf der Dresdner Messe, bauen Boxen und Container auf, laden Waschmaschinen, Notbetten, mobile Duschen aus. Ab Montag wird die Halle zur Notunterkunft für rund 500 Flüchtlinge umfunktioniert – ausschließlich für „allein reisende Männer aus dem Irak, Syrien, Afghanistan oder der Türkei“.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit