„Allahu akbar“-Afghane kniete mit Fleischermessern bewaffnet auf Schüler

Ansbach, Bayern. An einem Treppenaufgang habe der 30-jährige Afghane zunächst einen 17-jährigen Schüler, offenbar ein Zufallsopfer, zu Boden gebracht. Mit hoher Aggressivität habe er den arglosen Jugendlichen angegriffen. Der 17-Jährige stürzte zwei Treppen hinunter bis auf ein Podest. Dann habe sich der Afghane auf den Schüler gekniet und versucht, ihn mit zwei großen Fleischermessern zu verletzen.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit