Apple als erstes Unternehmen der Welt über drei Billionen Dollar wert

„Als erstes Unternehmen der Welt: Apple überspringt erstmals 3-Billionen-Dollar-Marke“ beim Börsenwert (und zwar gestern, heute lag der Kurs wieder etwas tiefer). Erst im August 2018 hatte Apple als erstes Privatunternehmen die Grenze von einer Billionen US-Dollar überschritten, im August 2020 dann die zwei Billionen Dollar (größtenteils staatliche Ölkonzerne hatten diese Werte jeweils schon vorher erreicht). Ein Faktor war bereits 2020 die Pandemie, noch wichtiger ist die laxe Geldpolitik der Notenbanken, doch am wichtigsten ist der Kultstatus der Apple-Produkte, die trotz oder sogar gerade wegen ihrer hohen Preise reißenden Absatz finden. Denn sie sind wirklich hervorragend, sowohl technisch als auch vom Design her. Der Unternehmenswert dürfte deshalb weiter steigen, weshalb ich Apple-Aktien zum Kauf empfehlen würde (Diversifikation bleibt wichtig, ist aber auch mit Spitzenunternehmen möglich). Auf den Plätzen zwei und drei folgen Microsoft und Alphabet, der Mutterkonzern von Google. Alle DAX-Unternehmen zusammen sind weniger wert, es gibt weniger Bargeld in US-Dollar (auch der Wert aller ausgegebenen Euro-Scheine und Münzen ist geringer) und das deutsche Bruttoinlandsprodukt eines Jahres ist nicht viel höher.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit