Asyl-Drama in Schongau: „Die Familie darf nicht abgeschoben werden“

Schongau, Bayern. Aus dem Ruder gelaufen ist im Raum Schongau der Versuch, eine Familie mit vier Kindern nach Nigeria abzuschieben. Asylhelfer sind schockiert über das Vorgehen von Polizei und Behörden: „Das ist nicht mehr mein Land“, sagt Schongaus evangelischer Pfarrer. Die Jüngste, Salomé, ist gerade vier geworden. Ihre Diagnose lautet: Trisomie 21. Grad der Behinderung: 100 Prozent.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit