BKK ProVita: Ein Whistleblower berichtet

Der Präsident der BKK Pro Vita wurde seinen Job los, weil er auf sich häufende Nebenwirkungen der Corona-Impfung hinwies. Die Verwaltungsratsvorsitzenden befürchteten, dass man in eine „rechte Ecke“ gestellt wird. Da die Worte „Schwurbler-BKK und AfD-Freunde“ gefallen sind, hatte man Angst, die Masse der Bevölkerung gegen sich zu haben.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit