Corona: Die Stunde der Wahrheit

“Im Reich der Lüge ist Wahrheit Verrat” (Bild: Netzfund)

Subscribe now

Share

«Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird», befand der britische Autor Gilbert Keith Chesterton. Mit Rückblick auf die letzten zwei Jahre der Pandemie trifft dies besonders zu. Wer die Zeichen der Zeit früh erkannte und auf sein Bauchgefühl, die natürliche Intuition und den gesunden Menschenverstand vertraute, konnte nur skeptisch sein und sich vor Covid-19-Impfung hüten, die letztlich gar keine war, da sie weder bei sich noch bei anderen Infektionen verhinderte.

Es führt über kurz oder lang kein Weg daran vorbei: es braucht eine gesamtgesellschaftliche Aufarbeitung des gesamten Corona-Komplexes. Es muss alles auf den Tisch. Die Liste der offenen Fragen ist unendlich: Wie konnte es sein, dass eine neuartige mRNA-Technologie, die in früheren Tests fatale Folgen aufzeigte, im Eiltempo zugelassen wurde? Wurde das Virus überhaupt je isoliert? Wie kann es sein, dass die mRNA nun doch von der Muttermilch auf Babys übertragen werden und bei vielen Frauen eine ungewöhnlich starke Monatsblutung nach der Impfung auftritt, obwohl dies vorher angeblich ausgeschlossen oder für vorübergehend erklärt wurde? Was ist mit der angeblich so rätselhaften Übersterblichkeit im Jahr 2022 in zahlreichen Ländern, die nicht mit Corona erklärt werden kann? Wie kann es sein, dass ein Impfstoff breit und laut als nebenwirkungsfrei sowie effektiv beworben wurde, obwohl tatsächlich das Gegenteil der Fall ist? Für welche Coronavirus-Forschung in Wuhan vergab Anthony Fauci über die EcoHealth Alliance von Peter Daszak Forschungsgelder vor der Pandemie? Wie konnte Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin im Alleingang bei Pfizer Impfstoff für 70 Milliarden Euro ordern und ihre diesbezüglichen SMS löschen? Die EU-Ermittlungsbehörde interessiert das gerade auch brennend.

Ein monströses Menschheitsverbrechen

Das große kleine Wort, welches in der Pandemie der Türöffner für alles war, lautete: «nur». Es ist doch nur für zwei Wochen. Es ist doch nur eine Maske. Es ist doch nur ein Piks. Inzwischen sind wir in der Ära des «nun doch». Das Fatale daran: um von Skepsis zur Gewissheit zu kommen, wurde ein einzigartiger globaler medizinischer Menschenversuch durchgeführt, der auf Täuschung beruhte und unzählige Kollateralschäden zur Folge hatte. Menschenversuche ohne Einwilligung sind laut dem «Nürnberger Kodex» verboten. Und auch sonst stellen sich zahlreiche juristische Folgefragen: So ist es verboten, ein Medikament mit einer Eigenschaft zu bewerben, die de facto nicht vorliegt. Am 25.02.2021 verkündete die BILD-Zeitung mit Verweis auf Biontech-Gründer und «Impfheld» Ugur Sahin: «Geimpfte sind nicht mehr ansteckend!». Am 14. August 2021 behauptete Karl Lauterbach auf Twitter, die Impfung sei nebenwirkungsfrei und lebensrettend. Die Impfung wurde als Weg aus der Pandemie angepriesen, als «Gamechanger» und Weg in die Freiheit. Die Covid-Zertifikate sollten laut Alain Berset aufzeigen, dass man nicht mehr ansteckend sei. Der Leiter der Covid-Taskforce, Martin Ackermann, wollte die Pandemie binnen acht Wochen beenden, wenn sich alle impfen lassen würden.

Die Impflüge ist kein Kavaliersdelikt. Denn sie wurde zur Basis für milliardenfache experimentelle Inokulationen, also Körperverletzungen, sehr viele davon mit schweren Schäden und Todesfolgen, die offenbar billigend in Kauf genommen wurden. Mit der Impflüge wurden auf Basis einer Täuschung Milliarden an Steuergeldern an die Impfstoffhersteller verschoben; Politiker, Gesundheits-Funktionäre und Medien waren Komplizen des größten Pharmabetrugs der Geschichte. Gemeinsam täuschte man die Weltbevölkerung und nötigte sie zugleich mit Freiheitseinschränkungen und sozialer Ächtung zur Unterordnung. Die Covid-Impfkampagne ist ein Sumpf aus millionenfacher Nötigung, Freiheitsberaubung, Körperverletzung (mit Todesfolge), Betrug, Korruption und Verleumdungen. Wir sprechen über ein monströses Menschheitsverbrechen, dessen Ende noch nicht abzusehen ist.

Herzlichen Dank, wenn Sie mich bereits mit einem Abo unterstützen! Ich kann Ihnen auch manuell mit anderen Zahlungsmöglichkeiten ein Abo einrichten, antworten Sie einfach auf diese Mail oder schreiben Sie mich an: kontakt@idw-europe.org

Share

Leave a comment

Wie war all das möglich? Diese Frage werden sich wohl vor allem zukünftige Generationen stellen, wenn die Geburtenrate nicht noch weiter einbricht.


Read more

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit