Der RBB muss Medienmanager 700.000 Euro zahlen: quasi ohne Leistung

Berlin. In der RBB-Affäre um Patricia Schlesinger kommen immer mehr unangenehme Details ans Licht. Um einen Medienmanager loszuwerden, muss der Sender ihm mehr als 700.000 Euro zahlen. Angeblich habe man diesen Weg gewählt, um den Spitzenposten an eine Vertraute von Schlesinger vergeben zu können.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit