Die Clan-Hartz-IV-Empfänger aus der Luxusvilla

Düsseldorf. Auf der Anklagebank wird es zwischendurch unruhig. Der Vater zischt einen Wachmann an: „Fass meinen Sohn nicht an!“ Dann beginnt der Staatsanwalt, die 40 für die Anklage relevanten Seiten der insgesamt 127 Seiten langen Anklage zu verlesen – rund eine Stunde lang. Sozialbetrug, Zwangsarbeit, Erpressung, Geldwäsche im großen Stil.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit