Diktatorensohn Marcos wird philippinischer Präsident

Ein ‚Mörderischer Schwätzer w[u]rd[e] philippinischer Präsident‘ vor sechs Jahren. Rodrigo Duterte hat dann tatsächlich viele echte und rein mutmaßliche Drogendealer und andere Kriminelle umbringen lassen. Sein Nachfolger wird voraussichtlich leider noch schlimmer, denn „Ferdinand Marcos Jr. wird wie sein Vater Präsident der Philippinen“. Sein Vater war ein brutaler und korrupter Diktator, der anfangs auch gewählt worden war, dann aber einfach im Amt blieb, bis er durch einen Volksaufstand vertrieben wurde. Ich finde es immer wieder erschreckend, wie offensichtlich nicht geeignete und undemokratische Personen und Parteien trotzdem eine Mehrheit der Wähler gewinnen können. Demokratie ist offensichtlich nicht perfekt und von innen gefährdet. Vizepräsident wird übrigens wahrscheinlich Sara Duterte-Carpio, die Tochter des scheidenden Präsidenten, was unterstreicht, wie sich Familienclans die Philippinen zur Beute machen und dann gegenseitig schützen.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit