Diskussionspapier zu Geisterspielen in der NFL

Gerade noch im Juni ist das Diskussionspapier des Instituts für Organisationsökonomik 6/2022 von Stephan Starke, Lars Vischer und mir erschienen mit dem Titel „Change in Home Bias Due to Ghost Games in the NFL“. Es knüpft an das ‚Diskussionspapier zu fehlendem Heimspielvorteil bei Geisterspielen‘ in der Fußballbundesliga an (siehe auch ‚Beitrag zu Geisterspielen in Athens Journal of Sports erschienen‘). Auch in der National Football League (NFL), der höchsten Liga vom American Football, verschwindet der Heimvorteil, wenn die Zuschauer fehlen, was sich allerdings nicht durch geändertes Verhalten der Schiedsrichter erklären lässt. Die deutsche Zusammenfassung lautet:

Wir analysieren Veränderungen in der National Football League (NFL) aufgrund von Geist-erspielen im Jahr 2020. Der Heimvorteil verschwindet wie erwartet. Schiedsrichterentscheidungen scheinen dafür aber nicht relevant zu sein. Auch für partielle Geisterspiele mit reduzierter Zuschauerzahl gibt es keine signifikanten Ergebnisse.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit