Dramatischer als 2015: Erstmals gibt es mehr als 100.000 Asylanträge in Österreich

Österreich. Am Sonntag wurde die Schallmauer von 100.000 Asylanträgen erstmals in Österreich überschritten. Mehr als bei der Flüchtlingskrise 2015. Dramatischer Männerüberschuss: Im Jahr 2022 war bisher nur jeder 20. Flüchtling eine Frau. Zu den erwarteten 120.000 Flüchtlingen bis Jahresende kommen auch noch 60.000 Ukrainer dazu.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit