EU-Parlament will Heizen mit Holz einschränken

„Primäre Forstbiomasse soll nicht förderfähig und keine Erneuerbare Energie sein“, hat das EU-Parlament beschlossen. Das Heizen mit Holz würde damit nicht verboten, aber eingeschränkt und teurer. Über eine rechtlich bindende Regelung müssen sich noch die Mitgliedsstaaten mit der EU-Kommission verständigen. Doch es ist nicht sinnvoll, in Deutschland gleichzeitig aus der zivilen Nutzung der Atomkraft, inzwischen allen fossilen Energieträgern und nun auch noch erneuerbaren Energien wie Holz aussteigen zu wollen. Holz hat einen großen Anteil beim Heizen und verrottet sonst ungenutzt mit denselben CO2-Emissionen. Dabei geht es nicht um das Roden ganzer Wälder in der EU oder auch außerhalb, sondern um die Nutzung von Holz aus der Waldpflege und Schadholz, während Bauholz ohnehin zu wertvoll zum Verfeuern ist.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit