Fußnoten zum Freitag

 

Unvaccinated lives matter.

***

Die deutsche Bundesrgeierung macht Nägel mit Köpfen und Tote mit Piks: Es wurde gerade ein Rahmenliefervertrag mit Pfizer über CoVid-19-“Impfstoffe“ unterschrieben. Laufzeit: bis 2029. Schwurbeli, schwurbela…

***

Dem ORF laufen scharenweise die Gebührenzahler davon. Und die einzige Reaktion der mächtigen Propagandatrommel, einer der teuersten der ganzen Welt? Man setzt eine „Task Force“ ein, die untersuchen soll, wie das kommen kann.

Kleiner Tipp: Spart euch die „Expertinnenundexpertenrunde“ und schaut euch in den Spiegel, da seht ihr das Problem. Wer monatelang brüllende Propaganda gegen zigtausende seiner Zwangsgebührenzahler fährt, sie verhetzt, bepöbelt und verächtlich macht, ihre Bestrafung und ihr Wegsperren verlangt und ihnen Rechte und Menschsein abspricht, der wundert sich wirklich, jetzt aber so richtig echt, dass diese Leute die Schnauze voll haben und ihr sauer verdientes Geld nicht mehr den Hetzern und Brüllern in den Rachen stopfen wollen? Und sucht verzweifelt Rat bei einer „Task Force“?

Hört auf zu lügen, hört auf zu hetzen, hört auf Propaganda zu trommeln, hört auf Menschen verächtlich zu machen, hört auf zu lügen (kann man nicht oft genug erwähnen) und berichtet neutral und ehrlich. Dann laufen euch keine Gebührenzahler weg. Denn die laufen doch nur den Zuschauern hinterher, die bereits seit längerem die unerträgliche Selbstgefälligkeit, Überheblichkeit und plumpe Meinungsmanipulationüberbezahlter Fernsehclowns nicht mehr ertragen wollen.

Oder anders: Keiner wird dem Wirt um die Ecke ein Schnitzel bezahlen, der kein Schnitzel bei ihm essen will, weil es einfach Scheiße schmeckt und der dauerbesoffene Wirt die Gäste beschimpft und beleidigt. So einfach ist das in der Privatwirtschaft geregelt. Und so gehört das auch beim ORF.

***

Die Impfnebenwirkungen haben mehr Arbeitsunfähigkeitstage verursacht als Corona.“

Nein! Doch! Oh!

Gefunden bei Reitschuster.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit