Fußnoten zum Freitag

 

Unvaccinated lives matter.

***

Das Klabauterkarlchen irrlichtert einmal mehr durch seine Panikblase und schnappatmet über Twitter

Niemand will das gerne hören. Aber viele 20- bis 50-Jährige werden im Herbst, bei steigenden Corona Fallzahlen, eine Entzündung ihres Gehirngewebes als Folge von #LongCovid erleben.“

Ja, da könnte er recht haben. Es wird sicher kein Zufall sein, dass der Impfstatus der Betroffenen nicht in die Betrachtung einbezogen wird, sonst ließe sich dieses Hysteriegeblöke ja nicht wieder zur Impfwerbung zurechtbiegen.

Sonst könnte es ja heißen:

Niemand will das gerne hören. Aber viele 20- bis 50-Jährige werden im Herbst, bei steigenden Corona Fallzahlen, eine Entzündung ihres Gehirngewebes als Folge von #WirBoosternerleben.“

***

Die deutsche Regierung hat ja bekanntlich nicht nur einen geistig einen halben Meter neben seinen eigenen Schuhen laufenden Kompetenzallergiker an Bord, sondern deren gleich ein ganzes Bündel. Die außenministernde lebenslaufkreative Trampolin-Hupfdohle blubbrte daher in Prag in bekannt geistig unschuldiger Offenheit:

Egal, was meine deutschen Wähler denken: Ich möchte den Menschen der Ukraine beistehen.“

Richtig, was die Wähler denken, ist egal. Denn ich, ich, ichichich, ichich, ich.

Besser kann man das grüne Selbstverständnis nicht darstellen. Und etliche junge Leute finden das toll, die wollen von genau solchen Leuten regiert werden.

***

Grüße aus dem Nähkästchen:

Genau dafür gehören kleine Außenseiterparteien in die Parlamente gewählt, damit sie dem tumben Gevölke mal berichten können, was sich wirklich in sogenannten „Parlamenten“ der angeblichen „Demokratie“ abspielt. Wir brauchen Blicke hinter die Kulissen, wie sie früher von den Medien kamen, als Journalisten noch stolz waren, wenn sie einen Politiker zu Fall brachten, und nicht, wenn sie zu seinem Pressesprecher ernannt wurden.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit