Fußnoten zum Mittwoch

 

Unvaccinated lives matter.

***

Die Medien überschlagen sich, weil in Großbritannien endlich! endlich! der „angepasste Impfstoff gegen Omikron“ von Moderna zugelassen wurde. Da Omikron ja so eine tödliche Krankheit ist und Moderna mit seinen Gensuppen ja auch so wunderbare Erfolge feiern konnte, vor Allem für Internisten und Bestatter, fordern die Schreibknilche sofort die Zulassung durch die EMA. Denn wenn ein Pharmaprodukt mit schwammiger Studie, miserablen Ergebnissen und tödlichen Nebenwirkungen nun neu ohne lästige Studie, aber dafür in höherer Konzentration angeboten wird, dann wollen wir das haben, haben, haben! Also ran, liebe EMA, man kann nicht nur von den Pfizer-Zuwendungen allein leben, lasst schnell Moderna zu, streift die Provisionen ein und hört auf das, was ich gestern von deren Chef berichtete: Alle Jahre wieder Ärmel hoch und rein die Plörre in die Untertanen! Koste es, was es wolle, und sei es das Leben der Impflinge!

***

Der österreichische Innenminister Karner pocht auf eine „harte Asylpolitik“ und fordert, dass jene, die aus „Urlaubsdestinationen“ kommen, gleich wieder heimgeschickt werden. Da fragt man sich nur, von wem er das fordert, denn immerhin ist er Innenminister. Wer soll das für ihn übernehmen?

Und solange niemand prüfen darf und kann, woher überhaupt jemand stammt, so wie die ganzen wie erwachsene Afrikaner wirkenden Kinder aus Syrien und der Ukrainer, wird es dann eh nicht mehr passieren, dass jemand aus einer „Urlaubsdestination“ kommt.

***

Wenn jemand, der sich die Heizung nicht mehr leisten kann und friert, der sich das Essen nicht mehr leisten kann und hungert, der sich das Leben nicht mehr leisten kann und Haus und Hof verliert, darüber ungehalten wird und statt einfach still Suizid zu begehen um der Elite nicht an den Nerven zu zerren gegen die Regierung auf die Straße geht, die das alles voll zu verantworten hat, dann ist das laut dem NRW-Innenminister Reul ein „Staatsfeind“. Denn der Staat, das ist nicht etwa das frierende, hungernde und aufgehusste Staatsvolk, nein, das ist die fettgefressene Polit-Elite im Mastdarm der globalistischen Milliardäre und Finanzheuschrecken. Das Merkelzäpfchen Reul bereitet seine Prügeltruppen auf harte Einsätze gegen die frierenden und hungernden „Staatsfeinde“ im Winter vor. Und nicht nur der.

Es wird turbulent werden. Wir leben in wahrhaft interessanten Zeiten, und diesen Winter drohen sie interessanter zu werden als jemals in den letzten 80 Jahren. Wir sind wieder soweit, dass auf deutschem Boden eine Diktatur ihre eigenen Bürger niederknüppelt. Brauchen wir anscheinend regelmäßig, gehört zur Folklore.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit