Fußnoten zum Mittwoch

 

Unvaccinated lives matter.

***

Pfefferspray in die Gesichter von Kindern.

Fußgänger am Trottoirwerden erschossen.

Hunde zerfleischen die Arme friedlicher Demonstranten.

Polizisten knüppeln im Blutrausch auf reglose Menschen am Boden ein.

Bilder, diewir bisher nur aus brutalen Diktaturen kannten, sehen wir heute ausDeutschland, Belgien und den Niederlanden.

Kaputte Kinderaugen, zerfleischte Arme, gebrochene Schädel, Leichen – brutalePolizeigewaltim Namen der „Gesundheit“.

Und wehe, man findet das seltsam. Dann ist man schnell Kandidat für eine Hausdurchsuchung…

Nein, wir leben nicht in China. Nochnicht. Aber die Zeit, als die Polizei noch verlässlicher Partner verfassungsvertrauender Bürger war, scheint vorbei…

***

Wenn es nichts mehr zu verteidigen gibt, ist es für Verteidigung zu spät.

***

In Schweinfurt, dem Ort desheldenhaften Einsatzes der kampferprobten Schutzpolizisten gegen aggressiv im Buggy schlafende Kleinkinder, gehen trotzdem wieder Menschen gegen die Einschränkung der Grundrechte und für das Einhalten der Verfassung auf die Straße. Erbitterten Widerstand dagegen leistet diesmal auchGotteskreuztragendesBodenpersonal. Wenn es gegen die Demokratie und das Volk geht, war die Kirche schon immer ein verlässlicher Partner.

***

Wenn Linksradikale nach mehr Polizeigewalt brüllen, dann weiß man, dass die Mitte der Gesellschaft auf der Straße ist.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit