Fußnoten zum Montag

 

Unvaccinated lives matter.

***

Zitat zum Wochenstart:

Twitters starkes Engagement für die Kontrolle von Inhalten bleibt absolut unverändert.“ Elon Musk

***

Noch ein Zitat:

Wenn unsere Lichtgestalten zur Bewahrung der Meinungsfreiheit Namen wie Elon Musk tragen, dann ist es wirklich langsam an der Zeit, Verzweiflung zu verspüren.“

War meine Fußnote am vorigen Montag…

***

Kleiner Netzfund beim Schwefelbuben:

Allgemein volle Zustimmung, aber in einem Punkt irrt die holde Maid. Der Irrtum versteckt sich in dem Satz: „Das ändert sich nun“. Glaube ich nicht.

***

Funktionsweise der „Faktenchecker“:

XY hat behauptet: „Es gibt keinen einzigen Nachweis, daß die Corona-Impfungen eine positive Wirkung besitzen.“ Das ist eindeutig falsch und zeugt von einem ewiggestrigen Weltbild, das bei Verschwörungstheoretikern und Reichsbürgern weit verbreitet ist, denn „daß“ ist eine falsche und veraltete Schreibweise!“

***

In Wien wollten laut empörten Kreischartikeln unserer Qualitätsmedien Identitäre „Rechtsradikale“ im Rahmen einer Demonstration ein Transparent am Innenministerium entrollen. Die Polizei schritt mutig ein und verhinderte diesen bösartigen „Sturm auf das Innenministerium“, wie die „Krone“ über den Versuch eines Einzelnen, mit einer Stehleiter einen Balkon zu erreichen, schnappatmet. Die hätten sich eben lieber in die Einfahrt kleben sollen. Dafür herrscht Verständnis. Lerne: „Terrorismus“ ist, wenn ein „Rechter“ ein Plakat aufhängen will; wenn selbsternannte „Linke“ Rettungswägen blockieren und Straftaten begehen, dann ist das „Aktionismus“. Doppelsprech und Doppeldenk in Reinkultur.

***

Ach ja, die „Krone“. Dort wird sich aufgeplustert, weil es Russen wagen, Urlaubauf den Malediven zu machen. Da drängen sich schon ein paar Fragen auf.

Erstens: Warum nicht? In Russland herrscht kein Krieg, Russland führt einen Krieg. Den Unterschied sollte man begreifen können.

Zweitens: Warum nicht? Die USA führen regelmäßig völkerrechtswidrig irgendwo auf der Welt Kriege und keinen regt es auf, dass Amerikaner weltweit Urlaub machen. Ganz im Gegenteil, jeder buhlt um die Dollarschleudern.

Drittens: Warum nicht? Ukrainer machen ja auch haufenweise Urlaub, Städteurlaub, in Wien, in Berlin, in Paris – und bekommen den sogar noch von uns finanziert. Und in der Ukraine herrscht nun wirklich Krieg, inklusive Wehrpflicht für alle Männer zwischen 18 und 60; wie die zum Fronturlaub nach Wien kommen verwundert aber anscheinend niemanden. Und Fahnenflüchtige werden wir ja wohl nicht aufnehmen, oder? Immerhin schicken wir Selenski Panzer, Waffen und Munition, da wäre es ja widersinnig, seinen Deserteuren Asyl zu schenken, oder?

***

P.S. Irgendwie schon putzig, wenn fahnenflüchtige Ukrainer in Wien bei jeder Gelegenheit stolz genau jene Fahne schwenken, unter der sie an der Front ihre Heimat verteidigen sollten.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit