Hamburg will 100 Flüchtlinge in Seniorenheim unterbringen

Hamburg. Angesichts steigender Flüchtlingszahlen und eines größeren Platzbedarfs infolge der Corona-Pandemie will die Stadt Hamburg etwa 100 Flüchtlinge in einem Seniorenheim unterbringen. Die Versorgung der Asylbewerber soll das DRK übernehmen, das auch das Seniorenheim betreibt.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit