Lockdowns haben fast keine Corona-Todesfälle verhindert

Diese Studie könnte die Corona-Politik in Deutschland und weltweit auf den Kopf stellen. Die staatlich verhängten, knallharten Lockdowns in Europa und in den USA in der ersten Corona-Welle hatten quasi keinen Effekt auf die Anzahl der Corona-Toten. Das haben drei Wissenschaftler der renommierten Johns-Hopkins-Universität herausgefunden. Die Todesrate wurde um nur 0,2 Prozent gesenkt.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit