Mehr als 800 Afrikaner stürmen spanische Nordafrika-Exklave

Melilla, Spanien. Beim größten Migranten-Sturm der vergangenen Jahre auf die spanische Nordafrika-Exklave Melilla sind mehr als 800 Afrikaner ins Gebiet der EU eingedrungen. Insgesamt haben rund 3.700 Migranten von Marokko aus versucht, die Grenzzäune zu überwinden. Die Migranten gingen mit „extremer Gewalt“ vor. 43 Grenzbeamte wurden zum Teil schwer verletzt.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit