Merz wird CDU-Vorsitzender werden, weil große Mehrheit der Mitglieder ihn will

„Friedrich Merz ist designierter CDU-Vorsitzender“. Herr ‚Merz kandidiert[e] zum dritten Mal mit zwei anderen für CDU-Vorsitz‘ und hat zum ersten Mal gewonnen, weil erstmals überhaupt in dieser Partei die Basis befragt wurde. 62,1 Prozent der abstimmenden Viertelmillionen Mitglieder (Beteiligung 66,0 Prozent) votierten für ihn, 25,8 Prozent für Norbert Röttgen und 12,1 Prozent für Helge Braun. Damit gibt es keine Stichwahl, sondern nur noch die eigentliche Wahl dann doch wieder durch die Bundesparteitagsdelegierten auf einem digitalen Parteitag im Januar bzw. ganz genau durch eine Briefwahl danach. Doch diesmal hat Herr Merz den Sieg sicher. Wäre vor drei Jahren schon die Basis befragt worden, dann hätte er wohl schon damals gewonnen, wodurch der CDU und ganz Deutschland viel erspart geblieben wäre. Frau ‚Merkel ist weg‘, seit heute endgültig, was der CDU die Chance zu einer echten Erneuerung gibt und Deutschland hoffentlich zu einer ernsthaften Opposition verhilft, die dringend gebraucht wird und die Ampel-Koalition nach der nächsten Wahl ablösen könnte.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit