Messerstechender Syrer vom Ausländeramt wohl „psychisch krank“

Wuppertal, NRW. Ahmad S. wollte im Jobcenter Geld abholen. Allerdings scheiterte er mit seinem Anliegen. Der 20-jährige Syrer übersprang den Empfangstresen und stach einer 25-jährigen Mitarbeiterin des Ausländeramtes von hinten zwei Mal ins Schulterblatt. Laut der Polizei liegen Hinweise auf eine psychische Erkrankung vor.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit