NRW schickt Flüchtlinge mit offener Tuberkulose in öffentliche Verkehrsmittel und in die Städte

NRW. Die NRW-Landesunterkünfte für Flüchtlinge haben inzwischen Probleme bei der Gesundheitsuntersuchung. In mindestens einem Fall wurde sogar ein Flüchtling, bei dem der Verdacht auf eine offene Tuberkulose vorlag, mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Castrop-Rauxel geschickt.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit