Organisierte Bande stiehlt Millionen-Goldschatz der Kelten

Manching, Bayern. Erst wurde das Telefonnetz lahmgelegt, dann der millionenschwere Goldschatz aus dem Museum gestohlen. Die Ermittler prüfen Zusammenhänge mit dem spektakulären Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden und dem Münzklau aus dem Bode-Museum in Berlin. Es gebe „Parallelen“. Die extrem detaillierte Vorbereitung auf den Diebstahl würde ein „Höchstmaß an krimineller Energie“ implizieren. „Das deutet auf organisierte Kriminalität hin.“

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit