Paul-Ehrlich-Institut gibt mindestens 24.600 schwere Impfschäden in Deutschland zu

Im Sicherheitsbericht vom 23.12. hat das Paul-Ehrlich-Institut veröffentlicht, dass es auf 1.000 verabreichte „Impf“-Dosen zu 0,2 Meldungen von schwerwiegenden Reaktionen kam. Das sind bei 123 Millionen Spritzen 24.600 solche Fälle. Weil viele Ärzte und Krankenhäuser von Meldungen abraten, dürfte die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher liegen.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit