Peta fordert Fortpflanzungsverbot für Männer, die Fleisch essen

Die Tierrechtsorganisation Peta sorgt mit einer aktuellen Forderung für Aufsehen: „Männer sind viel schlechter für die Umwelt als Frauen, weil sie zu viel Fleisch essen.“ Die Klimabilanz würde dadurch zusätzlich belastet. Wer auf kein Schnitzel verzichten könne, dürfe sich auch nicht fortpflanzen. Jedes „nicht geborene Kind“ spare „58,6 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr“.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit