Queer-Beauftragter Lehmann verteidigt Ataman

Der Queer-Beauftragte Sven Lehmann hält die Publizistin Ferda Ataman für eine erstklassige Wahl als Antidiskriminierungsbeauftragte. Daß sie Deutsche „Kartoffeln“ nennt, stört ihn nicht. Ataman rief im Februar eine „Namens-Guerilla“ aus und empfahl deutschen Eltern, ihre Kinder „Osman, Aliyeh, Khuyen“ zu nennen.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit