Republikaner gewinnen Mehrheit im Repräsentantenhaus und Trump tritt wieder an

Die ‚Demokraten behalten Mehrheit im US-Senat‘, doch die „Republikaner erringen Mehrheit im US-Repräsentantenhaus“. Die nächsten zwei Jahre ist also nicht mit großen Gesetzesvorhaben zu rechnen, da die beiden Kongresskammern sich gegenseitig blockieren werden. Außerdem können die Republikaner Präsident Joe Biden das Regieren erschweren, indem sie im Repräsentantenhaus z. B. Finanzmittel und eine Anhebung der Schuldengrenze blockieren bzw. nur gegen politische Zugeständnisse freigeben. Die „Republikaner kündigen Ermittlungen gegen Biden und seinen Sohn an“, die am Ende zu nichts führen, aber die Medien beschäftigen werden. Am ruhigsten kann der Präsident regieren, wenn er erklärt, nicht zur Wiederwahl mit 82 Jahren anzutreten. Sein Amtsvorgänger hat seine Kandidatur schon erklärt: „Ex-Präsident Trump will bei Wahl 2024 erneut antreten“. Hoffentlich stoppen ihn diesmal die Republikaner, sonst werden es wieder die Wähler tun müssen.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit