„Schönen Übergang!“ Wat?

In welchen Laden Sie auch gehen, am Niederrhein wünscht man Ihnen heute von allen Seiten einen „Schönen Übergang!“ Ich ahne, was die alle meinen, einen Übergang in das neue Jahr natürlich. Aber – bitte verbessern Sie mich! – wünschte man sich nicht früher allgemein ein „frohes neues Jahr“ in Deutschland? Oder Glück und Gesundheit oder sowas?

Schönen Übergang für Silvester und Neujahr – ich finde das belanglos und vor allem verstehe ich nicht, warum sich das gerade explosionsartig ausbreitet – zumindest hier bei uns.

Die „Fridays for Future“-Sekte hat ja jüngst in einem wirklich geschmnacklosen Tweet den Alten in unserer Gesellschaft abgesprochen, bei der Klimapolitik noch mitzureden, da sie ja eh demnächst nicht mehr da seien. Das ist der gleiche Ungeist, der ungeborene Kinder im Mutterleib zu „Zellhaufen“ erklärt. Eine emotionslose, materialistische Gesellschaft hat sich hier entwickelt, vor der mir graut. Aber ich bin ja auch irgendwann demnächst dann nicht mehr da…

Ich wünsche Ihnen dann mal eine schöne Pandemie 2022!

 

Der Beitrag „Schönen Übergang!“ Wat? erschien zuerst auf Denken erwünscht – der Kelle-Blog.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit