„Sie haben in Mariupol alles getötet“

In der Nacht zuvor hatte niemand in unserem Haus geschlafen. Sie beschossen die Straßen um es herum. Der Keller, die Räume unter der Treppe, der Flur und das Erdgeschoss – alle Räume waren voll. Achtundzwanzig Menschen lagen dort mit offenen Augen und warteten auf ihr Schicksal. Bericht einer Bewohnerin von Mariupol.

Der Beitrag „Sie haben in Mariupol alles getötet“ erschien zuerst auf reitschuster.de.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit