Soziale Frage

ZAHLEN ZUM TAG. Steigende Energiekosten machen vor allem Haushalten mit wenig Geld zu schaffen. Und zwar extrem.

Die Teuerung geht nicht zurück, sondern steigt: Schon bisher war sie erheblich. Infolge des Ukraine-Krieges dürfte sie noch zunehmen. Darauf deutet etwa die Entwicklung des Ölpreises hin. Zu schaffen macht das nicht nur Leuten, die viel Gas, Heizöl oder auch Sprit verbrauchen, sondern mehr noch all jenen, deren Budget begrenzt ist.

Statistik Austria hat 2019/2020 erhoben, wie groß der Anteil der Ausgaben ist, die auf Wohnen mit Heizen entfallen. Im obersten Zehntel der Haushalte handelte es sich um gerade einmal 15,6 Prozent. Sie waren damit beinahe vernachlässigbar. Im untersten Zehntel beliefen sich diese Ausgaben dagegen schon damals auf 46,5 Prozent und damit beinahe die Hälfte. Entsprechend gering war hier der Spielraum für anderes, nicht nur Restaurantbesuche, sondern etwa auch Nahrungsmittel und Bekleidung.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Der Beitrag Soziale Frage erschien zuerst auf dieSubstanz.at.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit