Syrischer Flüchtling schickt deutsches Mädchen (14) anschaffen

Oldenburg, Niedersachsen. Erst spielte er den Verliebten, dann schickte er ein KIND anschaffen! Am Dienstag startete der Prozess gegen den Syrer Mohamed K. (20) wegen Zwangsprostitution. Als er Susanna (14) kennenlernte, wurden sie schnell ein Paar. „Er nahm sie mit zu privaten Feiern, es gab Drogen – und er gewann ihr Vertrauen!“

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit