Tragischer Tod eines „jungen Mannes“

Zuständig für die Ermittlungen ist jetzt die Polizei in Recklinghausen, und es ist gut, dass in einem Rechtsstaat ermittelt wird, wie der Verlauf vor den Schüssen und dem Polizeieinsatz gewesen ist, an dem elf Beamte beteiligt gewesen sein sollen.

Der öffentlich-rechtliche WDR meldete das vorhin – 1Live – in den Nachrichten so: „Polizisten haben in Dortmund einen jungen Mann erschossen, der dort mit einem Messer unterwegs war…“

Was mir spontan einfiel: Er wollte damit sicher ein Brötchen schmieren…

 

Der Beitrag Tragischer Tod eines „jungen Mannes“ erschien zuerst auf Denken erwünscht – der Kelle-Blog.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit