Türkengewalt in Nürnberg: Täter posiert mit Waffe auf Instagram

Nürnberg, Bayern. Der Nürnberger Süden hat längst seinen Ruf als besonders „bunt“ und „vielfältig“ weg: Der Anteil an Migranten ist hoch und dementsprechend auch die Quote an schweren Verbrechen. Schon allein die Straßenbilder sind mittlerweile so trostlos wie überall in Deutschland: Eine Dönerbude flankiert die nächste, hinzu gesellen sich Zockerhöllen, Callby-Shops, Ramschläden, türkische Bäcker und Billigfriseure. Von Alex Cryso

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit