Wachmann stirbt nach „Gerangel“ in Flüchtlingsunterkunft an „plötzlichem Herztod“

Olpe, NRW. Nach einer „Rangelei“ mit einem Bewohner ist am Mittwoch ein Wachmann (52) in der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Olpe ums Leben gekommen. Eine Obduktion habe einen „plötzlichen Herztod“ als Todesursache ergeben. Der 21-jährige Asylbewerber wurde inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit