Wahl-O-Mat NRW 2022

Beim „Wahl-O-Mat Nordrhein-Westfalen 2022“ komme ich zu folgenden Übereinstimmungen mit den antretenden Parteien (wie üblich ohne Gewichtung der Antworten; die Partei Volksabstimmung hat sich nicht am Wahl-O-Mat beteiligt):

AfD 77,6 %
FDP 76,3 %
ZENTRUM 68,4 %
CDU 61,8 %
Team Todenhöfer 61,8 %
Freie Wähler 59,2 %
DSP (Deutsche Sportpartei) 57,9 %
Die Humanisten 55,3 %
dieBasis 53,9 %
Partei für Gesundheitsforschung 52,6 %
Familien-Partei 48,7 %
neo. Wohlstand für alle 48,7 %
Europäische Partei LIEBE 39,5 %
Volt 39,5 %
PdF (Partei des Fortschritts) 38,2 %
Piraten 38,2 %
SPD 38,2 %
BIG (Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit) 34,2 %
Die Violetten 34,2 %
Grüne 34,2 %
LfK (Partei für Kinder, Jugendliche und Familien – Lobbyisten für Kinder) 32,9 %
ÖDP 31,6 %
Die PARTEI 27,6 %
Die Linke 21,1 %
Die Urbane. Eine HipHop Partei 21,1 %
DKP 19,7 %
MLPD 19,7 %
Tierschutzpartei 19,7 %

Herr Pretzell hat die AfD verlassen, doch die meisten seiner Getreuen sind noch da und in der ablaufenden Legislaturperiode hat sie effektiv nichts erreicht, was auch nach dieser Wahl wieder so sein wird. Das ZENTRUM und die Freien Wähler sind leider chancenlos, so dass ich schon wieder die FDP zur Wahl empfehle. Sie hat insbesondere während der Pandemie viele schlimme Maßnahmen mitgetragen, aber noch schlimmere verhindert. NRW fuhr unter der schwarz-gelben Regierung deutlich besser als zuvor unter der rot-grünen. Wahrscheinlich reicht es nicht für eine Fortsetzung dieser Koalition und eine Abwahl von Hendrik Wüst fände ich durchaus gerechtfertigt, doch in einer möglichen Ampel-Koalition wie im Bund sollte auch die FDP möglichst stark sein.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit