Zwei Teenager mit Schusswaffen bedroht und ausgeraubt

Dresden. Die beiden Täter haben zu einer „größeren Personengruppe“ gehört. Die 18-Jährigen wurden mit einer Schusswaffe bedroht. Dann wurden sie aufgefordert, ihr Bargeld herauszugeben, was beide taten. Dann schossen die Täter die Waffe in Gesichtshöhe der Opfer ab. Dadurch erlitten die Jugendlichen ein Knalltrauma.

FreeSpeech

FreeSpeech.international - Texte und Cartoons zur Meinungsfreiheit